Blizzard-Präsident kündigt Nachfolger von World of Warcraft auf der BlizzCon 2018 an.

Bei der Eröffnungsfeier der BlizzCon 2018 kündigte der neue Blizzard-Präsident J. Allen Brack seinen Nachfolger für World of Warcraft-Entwickler, John Hight, an.

Hight trat dem World of Warcraft-Entwicklungsteam während Mists of Pandaria bei, bevor er zu Diablo 3 wechselte. Später kehrte er zu World of Warcraft zurück und wurde nun zum Executive Producer & Vice President des Spiels befördert. J. Allen Brack, der zuvor diese Funktion innehatte, wurde nach dem Rücktritt des Mitbegründers und früheren Präsidenten Mike Morhaime zum Präsidenten von Blizzard befördert.

WOW

Wir vermissen dich…

„Wir vermissen dich im WoW-Team, J, aber wir sind so stolz darauf, dich als unseren Präsidenten zu haben“, sagte Hight in seinen ersten Worten in seiner neuen Rolle. Er kündigte an, dass World of Warcraft Classic im Sommer nächsten Jahres 2019 erscheinen wird und dass jeder mit einem WoW-Abonnement Zugang zum Spiel haben wird.

Er enthüllte auch das neue Wohltätigkeitshaustier von World of Warcraft, das ein bezaubernder, bug-eyed, mini yeti namens Womper ist.

Kaum ein zweites seiner Art in Sicht

World of Warcraft gehört seit seines Release 2004/2005 (2005 in der EU) zu einem der erfolgreichsten Unterhaltungsmedien der Welt. Mit mehr als 5 Millionen Abonnenten und einem Jahresumsatz um 1 Mrd. Dollar sucht es bis heute seines gleichen. Seit dieser Erstveröffentlichung hat sich das Spiel stark gewandelt und erfand sich mit sogenannten Add-Ons selbst. Auch wenn das letzte Add-On „Battle of Azeroth“ nicht so ganz den Erfolg der vorangegangenen Erweiterungen errungen hat, ist ein Ende des MMORPG (Massive Multimedia Online Role Playing Game) nicht in Sicht. Sollte es mal so weit sein wird es ein potentieller World of Warcraft Nachfolger denkbar schlecht haben auch nur im Ansatz an diesen Erfolg anzuknüpfen und über ein Jahrzehnt eine beeindruckende Größe in der Spieleindustrie dar zu stellen.

Blizzard-Präsident kündigt Nachfolger von World of Warcraft auf der BlizzCon 2018 an.

Wie man eine automatische Datumsänderung in Word einfügt

In Microsoft Word 2013 können Sie das aktuelle Datum schnell in den Textkörper eines Dokuments sowie in die Kopf- und Fußzeile einfügen. Wenn Sie heute mit der Vorbereitung eines Briefes beginnen und ihn morgen beenden, wird das aktuelle Datum angezeigt. Automatische Datumsaktualisierungen helfen, die mühsame Arbeit des manuellen Löschens früherer Daten zu vermeiden. Word bietet eine Vielzahl von Stilen, wie z.B. den Monat in einer verkürzten Form mit drei Buchstaben für tabellarische Materialien, passend zum Format Ihrer Geschäftskommunikation. Hier also die verschiedenen Arten wie Sie das Datum einfügen. Word machts möglich und bietet noch reichlich andere Tricks.

Word Datum

Dokument

  1. Klicken Sie in das Dokument, in das Sie das Datum einfügen möchten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Einfügen“ in der Befehlsleiste.
  3. Klicken Sie in der Gruppe Text auf die Schaltfläche „Datum & Uhrzeit“, um das Dialogfeld Datum und Uhrzeit mit einer Liste der Formate zu öffnen.
  4. Klicken Sie im Fensterbereich auf das gewünschte Format. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Automatisch aktualisieren“, um dem Kontrollkästchen ein Häkchen hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“, um das Dialogfeld zu schließen und das formatierte Datum in Ihr Dokument einzufügen. Wenn Sie dieses Dokument an einem anderen Tag erneut öffnen, wird das aktuelle Datum angezeigt.

 

Kopf- und Fußzeilen

 

  1. Doppelklicken Sie auf die Kopf- oder Fußzeile Ihres Dokuments, um das Ribbon „Header & Footer Tools“ aufzurufen.
  2. Klicken Sie im Ribbon „Kopf- und Fußzeilenwerkzeuge“ auf die Registerkarte „Design“. Diese Registerkarte enthält die Gruppe Insert und ist nicht identisch mit der Registerkarte „Design“ im normalen Ribbon, die eine Galerie von Miniaturansichten im Format enthält.
  3. Klicken Sie in der Gruppe Einfügen auf die Schaltfläche „Datum & Uhrzeit“, um das Dialogfeld Datum und Uhrzeit zu öffnen.
  4. Klicken Sie im Fensterbereich auf das gewünschte Format und dann auf die Schaltfläche „Automatisch aktualisieren“, um dem Kontrollkästchen ein Häkchen hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“, um das Dialogfeld zu schließen. Das formatierte Datum wird in der Kopf- oder Fußzeile angezeigt.
  6. Doppelklicken Sie in den Dokumentenkörper, um die Kopf- oder Fußzeile zu schließen.

Tipp

Wenn die Word-Befehlsleiste nicht sichtbar ist, klicken Sie auf die Schaltfläche „Print Layout“ in der Statusleiste. Diese Schaltfläche ist mit einem quadratischen Umriss beschriftet, der horizontale Linien umrahmt.

Wie man eine automatische Datumsänderung in Word einfügt